Das wandern ist des müllers ähh... esels lust

Das muss ja wohl so sein, denn schließlich hatten die Müller ja meistens einen Esel.

Wir haben auch zwei von dieser Sorte und die wandern mit uns einen Kilometer auf dem Mühlenweg zum Gasthof Neuhäusl, wo wir eine kleine Rast einlegen, die sich sicher jeder (auch die Esel) verdient hat.

Wenn wir uns erholt haben, geht es wieder heim zum Rettenbachhof.

Das Gepäck (Rucksäcke usw.) tragen natürlich die Esel und wenn ein kleiner Wanderer zu müde wird, darf er sicher bei Sissi oder Charly aufsitzen.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Andrea Steiner